Brand History: Etnies

07/06/2009

Der Name Etnies ist den meisten Leuten, die sich in ihrem Leben einmal mit Jugend- und Subkultur auseinandergesetzt haben, sicherlich ein Begriff. Immerhin gehört die Kalifornische Skate- und Funsportmarke seit mehr als zwei Jahrzehnten zu den Topadressen in Sachen Kleidung und Schuhwerk für Skateboarder, Surfer, BMX-Rider und allerlei anderer Action-Sports-Akrobaten. Den Anfang hat die Geschichte des Labels allerdings nicht in Sunny California, sondern in Frankreich, wo die Firma noch „Etnics“ hieß. 1989 wurden die Produkte dann erstmals in den USA vertrieben, bald darauf erfolgte der Umzug nach Lake Forest, wo das Unternehmen auch heute noch seinen Hauptsitz hat.
Pierre André Senizergues, der französische Markengründer und ehemalige Profi-Skater, ist darüber hinaus Besitzer des Bekleidung- und Schuhkonzerns Sole Technology Inc., zu dem neben Etnies auch éS, Emerica und noch einige andere Marken gehören. Während Etnies als das älteste auch das „zugänglichste“ aller Labels gilt, sind die anderen Brands von Sole eher auf bestimmte Subsparten der Funsport-Kategorie spezialisiert. Zum Unternehmen gehört auch das Sole Technology Institute, dessen wissenschaftliche Untersuchungen über die Jahre für viele Neuerungen auf dem Skateschuh-Markt gesorgt haben. Neben zahlreichen Profi-Skatern, Snowboardern, Surfern und Motocross-Fahrern sponsert das Label heute auch Bands wie Rise Against, die Deftones und Flosstradamus.

Die neuen Styles von Etnies gibt’s übrigens jetzt direkt hier im Shop!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *