Edwin Jeans (Brand History)

09/04/2010

Edwin gehört aktuell zu den angesagtesten Denim-Labels des Planeten. Wer jetzt denkt, dass die Marke erst vorgestern von ultra-hippen Designern im Herzen Tokios gegründet wurde, der liegt ziemlich falsch. Denn bereits 1947 importierte Gründer K.K. Tsunemi erste Denim-Stoffe aus den USA, da es zu diesem Zeitpunkt noch keinerlei Denim-Produktionsstätten in Japan gab. Die Importware war ausgewaschen und befand sich in so schlechtem Zustand, dass jedes Stück Stoff einzeln nachgebessert werden musste, bevor es in den Verkauf gehen konnte.

1951 waren dann zum ersten Mal auch in Japan gefertigte Stoffe erhältlich. Die Ware war jedoch teuer und im Vergleich zu den Stoffen amerikanischer Produktionsstätten von niedrigerer Qualität. Daraus entstand Tsunemis Idee, die Produktion des Denims selbst zu übernehmen und dabei mit größerer Sorgfalt als die Konkurrenz an Passformen, Waschungen und Gesamtqualität heranzugehen. Seitdem basiert der Ethos des fernöstlichen Labels auf Handwerkskunst, Innovation, Stoffqualität und großer Achtsamkeit, was die Integrität der Produkte angeht.

Das erste Paar Edwin-Jeans verließ 1961 die Produktionsstätten von K.K. Tsunemi. Den Namen Edwin erschuf der Macher übrigens aus den Buchstaben D, E, N, I & M (das M drehte er um und machte daraus ein W).

Über die Jahrzehnte etablierte sich Edwin als Pionier in Sachen Innovation auf dem Denim-Markt. Hier nur eine Auswahl der von den Japanern eingeführten Neuerungen:

  • Bereits 1963 produzierte Edwin die mit 16 Unzen schwerste ringgesponnene Jeans mit der dreifarbigen Regenbogen-Webkante, die auch heute noch verwendet wird.
  • In den 1970ern erfand Edwin das „Old Wash“-Konzept, welches aus neuen, ungewaschenen Stoffen einen ausgewaschenen Look formte.
  • In den 1980ern erfand Edwin den „Stone Wash“-Technik, welche die gesamte Denim-Industrie revolutionierte und auch noch heute von jedem Jeanshersteller verwendet wird.

Heute versteht sich Edwin als Denim-Brand, dessen Authentizität sich in der Verwendung exklusiver Stoffe, höchster Handwerkkunst und kontinuierlicher Weiterentwicklung von Design und Passformen zeigt. Edwin ist aktuell mit sieben verschiedene Modellen bei inflammable erhältlich. HIER könnt Ihr euch selbst von den exklusiven Denims überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.